Beyond The Roots

Beyond the roots ist ein Kollektiv exotischer Instrumentalist*Innen (Djoze, Sitar, Santur, Violine, Klarinette), mit dem Gedanken, Weltmusik und Kammermusik durch die Kraft der Improvisation zu verbinden. Sie schaffen einen polyästhetischen Stil mit Einflüssen aus indischer, orientalischer und westlicher Musik, Eigenkompositionen und virtuosen, improvisierten Teilen. Die musikalischen Wurzeln der Akteur*Innen weisen über den eurasischen Raum hinaus, auch afrikanisches, sowie nord- und südamerikanisches Spiel ist Teil ihrer musikalischen Sozialisation. Gemeinsam präsentieren die fünf Musiker*Innen eigenkomponierte Melodien, jeder mit eigener persönlicher Note, eigenen Ornamenten und Verzierungen. Den musikalischen Raum gestalten sie in direkter Begegnung und kommunizieren zumeist auf Grundlage der Improvisation. Jeder Akteur findet im Kontext mit den anderen Spieler*Innen unterschiedlicher Kulturen seine eigene Stimme, findet sich neu und teilt sich mit; im freien musikalischen Miteinander fühlen sich die Musiker*Innen von Beyond the roots in die Spielweisen der jeweils Anderen hinein. Da die Mitglieder des Kollektivs eine eigene Tonsprache entwickelt haben und diese auf höchstem Niveau praktizieren, kann eine solch neue Symbiose nur mit Spannung erwartet werden.

Das neue Kollektiv für aktuelle Musikkulturen

Das Kollektiv hat sich zum Ziel gesetzt, über die Grenzen der konventionellen globalen Musik hinaus zu schreiten und nach einem wechselseitigen künstlerischen Dialog zu suchen.

Beyond The Roots lädt ein zur neuen Plattform 

Die Plattform für aktuelle Musikkulturen stellt professionelle Musiker*innen mit Migrationshintergrund und/oder künstlerisch-transkultureller Ausrichtung in den Mittelpunkt, deren Praxis im Förderbereich des Musikreferats im Kulturamt angesiedelt ist. Verwurzelt in unterschiedlichen musikalischen Idiomen und kulturellen Kontexten, legen viele Mitglieder der neuen Plattform in ihrer künstlerischen Praxis Wert auf die kreative Überschreitung traditioneller musikalischer Idiome, auf Variation, Komposition, Innovation und die Entwicklung individueller Ausdrucksformen. Musikalisches Material jenseits des europäisch-amerikanischen Kanons ernster und populärer Musik wird dabei zu einer wichtigen Ressource für individuelle künstlerische Entwicklungen.

Fünf Mitglieder des Kollektivs Beyond The Roots bilden ein Ensemble und spielen im Quintett oder mit Gastmusikern in größeren Projekten eigene Musik. 

Das Ensemble „Beyond The Roots bilden :

Hindol Deb – Sitar

Kioomars Musayyebi – Santur

Bassem Hawar – Djoze

Annette Maye – Klarinette, Bassklarinette, Es-Klarinette

Albrecht Maurer – Violine, Fidel, Rebec

http://beyond-the-roots.de